countryside-2175353_1920.jpg
die geschichte der st. antonius kirche

In der damaligen Wadersloher Bauernschaft Benteler wurde die erste Kirche von 1856 - 1859 als Kapelle errichtet, im neugotischen Stil aus Ziegelstein und Mörtel.
Das Gotteshaus wurde mit einem kleinen Turm mit einer Höhe von 12,70 m gebaut.
Jetzt brauchten die Bewohner von Benteler nicht mehr die 7 km lange Strecke zum Gottesdienst nach Wadersloh zurückzulegen.
Die Messe in der Kapelle wurde zunächst von den Franziskanern aus Wiedenbrück gefeiert. Bereits 1862 bekam Benteler jedoch einen eigenen Priester.
Die ersten Vereine wurden gegründet, u. a. der heute noch existierende Kirchenchor St. Cäciliá mit dem Gründungsdatum 1868.
1898 wurde Benteler eine selbstständige Pfarrgemeinde und damit die ehemalige Kapelle eine Pfarrkirche.
Mit Grundsteinlegung 1913 wurde die Kirche erheblich erweitert und mit einem zweiten Turm versehen. Die erste Orgel wurde 1895 erbaut. Drei Glocken sorgen für ein festtägliches Geläut.

Im Jahr 2011 schloss sich die Gemeinde mit vier anderen katholischen Gemeinden zusammen zur Katholischen Kirchengemeinde St. Margaretha Wadersloh.


Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.