countryside-2175353_1920.jpg
übersicht rundweg benteler

1 Die Katholische Kirche
Von 1956 bis 1859 wurde an dieser Stelle auf einem geschenkten Grundstück
des Bauern „Vornholz“ eine Bauerschaftskapelle errichtet, zunächst mit einem
kleinen Turm. Um diese Kapelle fand sodann die erste Bebauung statt und es
entstand der Ortsmittelpunkt. 1913 wurde die Kirche erheblich erweitert und
mit einem großen Turm versehen. Seit dieser Zeit befinden sich in dieser Kirche
sehenswerte Schnitz- und Malkunst der damaligen „Wiedenbrücker Schule“. Das
älteste Exponat ist eine Pieta aus dem Jahre 1683. Diese stand vorher in einem
Bildstock bei Familie Disselkamp.

2 Haus Schnitker-Bathe
Dieses Haus entstand 1859 mit als erstes Haus an der neuen Kapelle. In
diesem Fachwerkhaus wurden eine Gaststätte, sowie die erste Post und Bank
untergebracht.

3 Spar- und Darlehnskasse Benteler
An der Liesborner Straße wurde 1925 ein repräsentativer Neubau für die sich
ausweitenden Bankgeschäfte errichtet. Es enthielt auch eine Wohnung für den
Rendanten.

4 Gastwirtschaft Berkemeier
Bereits 1899 errichtete der Gastwirt Heinriche Berkemeier ein repräsentatives
Haus an der 1820 gebauten, heutigen B 55. Er betrieb dort eine Gastwirtschaft
und eine Bäckerei. Später kamen für das Gemeinwohl der Benteleraner weitere
Anbauten und Betätigungsfelder hinzu.

5 Benteler-Vornholz
Einer der ältesten Höfe in Benteler. In alten Unterlagen wird bereits 1272 der
Schulzenhof Vornholz vom Osnabrücker Bischof an das Kloster Marienfeld
verkauft. Ab 1872 kam der Name Benteler auf diesen schönen Halbgräftenhof.

6 Landhandel Unkrüer
Das älteste noch existierende Gewerbe in Benteler unter gleichem Namen wird
hier vorgestellt. Heute großer Landhandel mit landwirtschaftlichem Betrieb und
Geflügelmast.

7 Haus Mönning-Berganski
Dieses repräsentative Fachwerkhaus lag früher an der alten Heerstraße von
Minden nach Soest. Die Gäste spannten hier ihre Pferde aus und konnten bei
dem damaligen Wirt Askemper genüsslich versorgt werden. 1821 mit dem Bau
der heutigen B 55 verlegte Herr Askemper seine Schankwirtschaft an die neue
Straße, die geradewegs von Wiedenbrück nach Lippstadt führte. Es war somit das
erste Haus im später entstehenden Ortskern Benteler.


Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.