countryside-2175353_1920.jpg
Senioren-Wohngemeinschaft

Altenpflegeheim St. Antonius

Träger: Verein Katholischer Altenhilfeeinrichtungen e.V., Paderborn,
im Auftrag der Katholischen Kirchengemeinde St. Lambertus.

Angebote:
Zur Entlastung von pflegenden Angehörigen bietet das Altenpflegeheim:

  • Plätze zur Kurzzeitpflege Kurzzeitige Aufnahmen sind (fast) immer möglich, unser Team ist erfahren, flexibel und immer erreichbar
  • Essen und Klönen – jeden Freitag von 11.30 bis 13.00 Uhr für interessierte SeniorInnen in der Cafeteria
  • Essen zu Haus und Lieferservice, frisch zubereitete Mittagsmahlzeit, an 7 Tagen die Woche, täglich Bestellung und Abmeldung möglich
    Wir kochen nach Wunsch: Schonkost,vegetarische Kost, lactosefrei und kalorienreiche Kost, pürierte und passierte Kost


Wadersloher Straße 15, Leitung: Margarete Langwald
Tel.: 81104-0, E-Mail: antonius.langenberg@vka-ev.de
www.altenpflegeheim-st.antonius.de


Caritas-Haus Langenberg
Seit April 2017 bietet der Caritasverband für den Kreis Gütersloh im neuen Caritas-Haus am Schützenplatz in Langenberg eine Service-Zentrale an.
Untergebracht sind dort die Caritas-Sozialstation Langenberg/Mastholte mit ihrem ambulanten Pflegedienst, eine Tagespflege mit 21 Plätzen immer von montags bis freitags, zwei betreute Seniorengruppen sowiefünf
barrierefreie und altersgerechte Service-Wohnungen für Senioren.

Zudem ist dort auch die Langenberger Kleiderkammer zu finden.

Angebote

  • Tagespflege mit 18 Plätzen, montags bis freitags inklusive Fahrdienst
  • Zwei Senioren-Wohngemeinschaften mit jeweils neun Plätzen
  • 18 Einzelzimmer mit eigenem Bad/WC
  • Fünf Senioren-Wohnungen

Caritas-Sozialstation Langenberg/Mastholte: Frau Happe Tel.:05244/78800
Tagespflege: Herr Weber, Tel.: 0151/72642868
Senioren-WGs: Frau Steinweg, Tel.: 05241/988335

https://www.caritas-guetersloh.de/seniorenhilfe-und-angebote/ambulante-pflege/sozialstation-langenberg/

Lia Pflege "Haus Maria"

Das Haus soll in ganz wichtiger Weise ein Ort sein, an dem gewohnt wird.  Die Mieter (Bewohner) und ihre Angehörigen bzw. Betreuer sollen motiviert und ermuntert werden, sich an der Gestaltung des Alltags zu beteiligen und individuell und kompetent zu entscheiden. Ständig immobilen Mitbewohner/innen wird deshalb das Angebot ermöglicht, regelmäßig aus den Zimmern geholt zu werden und am Leben der Hausgemeinschaft teilnehmen zu können. Zusammen mit den Mitgliedern der Hausgemeinschaft werden Elemente der Tagesstruktur gestaltet wie z.B.

  •  Vorbereitung der Mahlzeiten oder kleinere hauswirtschaftliche Verrichtungen, die zusammen mit geselligen Angeboten wie Singen und Vorlesen in Kombination mit einem gemütlich eingerichteten Wohnbereich mehr Lebensqualität vermitteln.

Jeder Mieter hat ein eigenes Zimmer. Die eigenen Möbel, wie zum Beispiel ein Bett – unter Umständen ein Pflegebett -, ein Kleiderschrank und eine Sitzgelegenheit finden im Zimmer Platz. Deshalb ist ein Zimmer mindestens 22,45 m² groß. Die Mieter können die Zimmer mit ihren Lieblingsmöbeln und Bildern aus der früheren Wohnung einrichten, damit sie vertraute Gegenstände vorfinden und sich wohl fühlen. Die als Einzelzimmer konzipierten Räume ermöglichen den Mietern, sich zurückziehen zu können.

Weitere Infos finden Sie auf der Internetseite: http://sozialstation24.de/langenberg/




Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.